zufällige Bilder

Bilder von Daniels Weltreise

Daniels Weltreise

Kuba, Ecuador, Peru, Tonga, Botswana, Namibia Südafrika

Wähle das Thema:

Fr
24
Dez '10

Weihnachten mal anders

Lange habe ich mich gefragt, wie wohl mein erstes Weihnachtsfest ohne Familie, weit weg von zuhause, ablaufen würde. Jetzt weiß ich es. Es war eine der verrücktesten Partys, die ich je gefeiert habe.

Ich war gerade drei Tage bei meiner Gastfamilie in Cusco. Außer mir wohnten noch etwa sechs andere Volontäre und Langzeitreisende hier. Alle zwischen 20 und 30 Jahre alt und unglaublich herzlich. Jeder von uns hat den Namen eines Mitbewohners zugeteilt bekommen um für ihn ein Weihnachtsgeschenk zu besorgen. Um mich gleich dem peruanischen Stil anzupassen, habe ich das Geschenk erst am 24. besorgt.
Na gut, um ehrlich zu sein: Nach zwei Monaten Reise hat mich in Cusco das erste mal Montezumas Rache erwischt und ich lag zwei Tage im Bett. Zum Glück war es dann auch wieder vorbei. Aber am 24. findet traditionell ein wunderbarer Weihnachtsmarkt auf dem Plaza de Armas in Cusco statt. Und dort gibt es ausgezeichnete Angebote. Man könnte allerdings meinen, dass sämtliche Bewohner Cuscos heute noch schnell ihre Geschenke hier kaufen müssen. Ich habe für Kars aus Holland den obligatorischen “PERU”-Sweater erstanden. Natürlich habe ich auch etwas für die Kinder und für meine Gastmama Dina besorgt. Mein Zimmer wurde spontan zur emsigen Weihnachtsgeschenk-Verpackungszentrale umfunktioniert.

Der Weihnachtsbaum ist definitiv zu klein für die vielen Geschenke. Und das Wohnzimmer platzt langsam aus allen Nähten, denn es kommen noch weitere Freunde. Dann sorgen wir mal für Stimmung und drehen die Musik auf. Oh mein Gott, auch hier hat sich “Last Christmas” von George Michael durchgesetzt. Nun gut, ich bin froh, dass ich es wenigstens nicht die letzten 4 Wochen jeden Tag acht Mal im Radio hören musste. Die Weihnachtslieder sind eben auf der ganzen Welt dieselben.

Bier, Rum und Rotwein fließen – Essen gibt es erst um Mitternacht. Die Folgen sind fatal. Ich beginne, ausgelassen zu tanzen. Sehr zur Freude der anderen Anwesenden. Lautstark singe ich sämtliche Weihnachtslieder mit. Ohne es darauf angelegt zu haben, stehe ich plötzlich im Zentrum der Show. Mit meiner Bierflasche als Mikrofon performe ich “Last Christmas” – mit Gastfamilien-Tochter Jamil als Counterpart.
Doch es kommt noch schlimmer. Der nächste Song beginnt: “All I Want For Christmas Is You”. Jamil – alias Mariah Carey – singt in ihre Bierflasche. Ich verwandle mich intuitiv in das “Weihnachtsgeschenk”. In Ekstase beginne ich mit dem Weihnachtsbaum zu tanzen. Mama Dina, die Stunden in die Dekoration investiert hatte, steht kurz vor einer Herzattacke. Doch ich kenne keine Gnade. Ich rutsche mit dem Weihnachtsbaum quer durch das Wohnzimmer. Irgend jemand hat Gott sei Dank gerade noch rechtzeitig die elektrische Beleuchtung des Baums ausgesteckt.

Endlich ist es Mitternacht! Wir gehen raus auf die Straße und lassen es ordentlich krachen. In Südamerika wird auch an Weihnachten geballert. Wobei es offensichtlich eher auf den Lärm als auf die optische Ästhetik des Feuerwerks ankommt.

Dann gibt es endlich… nein, kein Essen. Zuerst die Bescherung! Die Kinder dürfen zuerst ran. Parallel tauschen wir unsere Geschenke aus. Und – ups – ich war definitiv nicht der einzige mit der findigen Idee, den “PERU”-Sweater zu besorgen!

Schließlich wird das leckere Weihnachtsmahl serviert. Ich kann kaum glauben, dass wir tatsächlich alle an den Tisch passen. Lange bleiben wir aber nicht sitzen. Wir tanzen, singen und feiern bis früh in die Morgenstunden. Es ist bereits hell draußen. Mir tut alles weh, ganz besonders meine Lachmuskeln.

Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so viel Spaß gehabt habe. Glücklich falle ich ins Bett.

4 comments »

4 Kommentare zu “Weihnachten mal anders”

  1. Cathi Says:

    Klingt suuuper lustig! Warum zeigst du uns nicht ein Foto von deinem Tanz mit dem Weihnachtsbaum?

  2. Birgit Says:

    HiHiHi, ich habs schon gesehen :) Hat echten unterhaltungswert! So kenn ich meinen Dani

  3. Daniel Says:

    Von meiner Performance gibt es keine Fotos, nur ein sehr unterhaltsames Video, das ich hier definitiv NICHT hochladen werde!!

  4. Nadja Says:

    FEIGLING! Willst ja nur nicht, dass du es dir auf deiner Hochzeit ansehen musst ;))

Kommentieren

http://www.daniels-weltreise.de/2010/12/24/weihnachten-mal-anders/Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar schreiben zu können.